Mediation
- ein Kooperationsprojekt der Bilharzschule und der Schulsozialarbeit

Mediation, ein wirkunsvolles Mittel Konflikte zu lösen

An der Bilharzschule in Sigmaringen wurden auf Initiative der Schulsozialarbeit und engagierten Lehrern aus dem Kollegium Schüler/Innen zu Schüler-Streitschlichtern ausgebildet. Mediation ist ein wirkungsvolles Mittel Konflikte anders zu regeln, denn sie trägt dazu bei...

... dass Schüler/innen lernen, die Lösung ihrer Konflikte selbst in die Hand zu
    nehmen,
... das Schulklima zu verbessern,
... die Eigenverantwortlichkeit der Schüler/innen für Konflikte und damit auch ihre 
    soziale Kompetenz zu stärken.
 

Was ist eigentlich Mediation? 

Wo auch immer Menschen miteinander zu tun haben, können Konflikte entstehen, sei es unter Erwachsenen oder bei Kindern und Jugendlichen. Auch in der Schule kommen tagtäglich unterschiedliche Auseinandersetzungen zum Vorschein, wobei die wenigsten von den Lehrern aus Zeitgründen zufriedenstellend geschlichtet werden können. Entsprechend ist die Idee des Projektes, dass die Schüler/Innen lernen, konstruktiv miteinander und ihren Kontroversen umzugehen. Mediation ist ein wirkungsvolles Mittel Konflikte anders zu regeln, denn sie trägt dazu bei, dass Schüler/Innen lernen, die Lösung ihrer Konflikte selbst in die Hand zu nehmen. Durch dieses gewaltpräventive Konzept soll das Schulklima nachhaltig verbessert und die Eigenverantwortung der Schüler für Konflikte und damit auch ihre soziale Kompetenz gestärkt werden.
Die Mediation bietet den Konfliktbeteiligten die Chance, ihre Streitschlichtung selbst in die Hand zu nehmen bzw. wieder miteinander ins Gespräch zu kommen. Hierbei helfen die Mediatoren, als unparteiische Dritte, den Konfliktparteien, eine einvernehmliche Lösung der Probleme zu finden. Sie achten darauf, dass die Gesprächsregeln (keine Beschimpfungen, keine Handgreiflichkeiten, einander ausreden lassen und Verwendung der sogenannten ’Ich-Botschaften’) eingehalten werden. Die Mediatoren sind also weder Schiedsrichter, noch Richter, sondern Helfer im Prozess der Lösungsfindung durch die Konfliktparteien. Sie lösen die Auseinandersetzung also nicht selbst, das erledigen die Streitenden in eigener Verantwortung.
 

Ziel der Mediation

Ziel der Mediation ist weiterhin die Schaffung eines Interessenausgleichs nach dem
’Win-Win-Prinzip’, d.h. dass keiner als Verlierer (oder beide als Gewinner) aus dem Konflikt hervorgehen soll. Das Mediationsprogramm bzw. die Arbeit unserer Mediatoren ist ein wichtiger Schritt auf dem pädagogischen Weg der Bilharzschule zu einem friedvollen Umgang untereinander.