Schloss Sigmaringen - das Schloss des Fürsten von Hohenzollern


Das Schloss Sigmaringen, Wahrzeichen der Stadt, zeigt mit seinem heutigen Ausbau eindrucksvoll die geschichtliche Entwicklung von einer mittelalterlichen Burg zu einem fürstlichen Residenzschloss. Es ist seit 1535 Sitz der Grafen und späteren Fürsten von Hohenzollern-Sigmaringen. Sehenswert sind die fürstlichen Sammlungen, darin unter anderem eine der größten privaten Waffensammlungen Europas mit ca. 3.000 Objekten, kostbare Gobelins und zahlreiche Jagdtrophäen.

BESTAUNEN SIE DIE PRACHT FÜRSTLICHER TRÄUME

Hier entdecken Sie das höfische Leben eines Fürstenhauses

Bestaunen Sie nicht nur die fürstliche Ausstattung der Schlossräume und die Lebenswelt des Schwäbischen Hochadels, sondern tauchen Sie auch ein in deren Geschichte. Erfahren Sie in der Schlossführung, welch wichtige Rolle die Prinzen und Fürsten von Hohenzollern in der europäischen Geschichte spielten und wie starke Frauen ihrem Schicksal trotzten. Gehen Sie mit uns durch die Privatgemächer der Prinzessinnen und werfen einen Blick in ein fürstliches Badezimmer. Lassen Sie Ihren Blick schweifen über erlesene Wandteppiche, formvollendete Statuen und nehmen Sie eine wunderbare Erinnerung mit nach Hause.

 GESCHICHTE, DIE BEGEISTERT

Die prachtvollen Residenz- und Prunksäle sind mit den original historischen Möbeln, Gobelins und Gemälden, mit kostbaren Uhren, Miniaturen und Porzellan ausgestattet.

FASZINIERENDE SAMMLUNG DER KAMPFKUNST

Das Sigmaringer Schloss beherbergt eine der größten privaten Waffensammlungen Europas.

In seiner Sammelleidenschaft trug Fürst Karl Anton eine Vielzahl von kuriosen und einmaligen Waffen zusammen. Somit legte er den Grundstock für diese außergewöhnliche und umfangreiche Kollektion. In der großen Waffenhalle dokumentieren weit über 3.000 Exponate die Entwicklung der Waffentechnik vom 14. Bis ins 20. Jahrhundert. Erkunden Sie die Waffensammlung jetzt auf eigene Faust, auch mit Audioguide.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:schloss-sigmaringen.de/