Bildungspolitik steht im Fokus der Stadt Sigmaringen


Kaufmännische Schule

Die Entscheidung über einen Unternehmensstandort wird heutzutage verstärkt auch von den Qualifikations- und Ausbildungsmöglichkeiten künftiger Mitarbeiter beeinflusst.

Sigmaringen verfügt über eine qualitativ hochwertige Bildungsinfrastruktur mit großer regionaler Bedeutung. Junge Menschen haben hier außergewöhnliche Möglichkeiten, sich beruflich aus- und weiterbilden lassen.
Neben einer Fülle von staatlichen Schulen bietet der Standort Sigmaringen auch eine Vielzahl an Berufsschulen und Berufsfachschulen im allgemeinen und technischen Bereich. Die Hochschule ist ein wichtiger Partner der Unternehmen in der Region und bietet die Möglichkeit des Wissenstransfers von Wissenschaft zu Wirtschaft.

Was Sigmaringen im Bereich Bildung zu bieten hat, ist beachtlich:

• 









vier Grund- und Hauptschulen,
drei Sonderschulen,
zwei Realschulen,
zwei Gymnasien,
Kaufmännische Schulen (Wirtschaftsgymnasium, Kaufmännische Schule, Berufskolleg I und II,
Wirtschaftsschule)

Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Modefachschule Sigmaringen
Fachschule für Landwirtschaft
Bildungszentrum der Bundesverwaltung
Ausbildungszentrum Bau 
 

Im Stadtgebiet werden täglich rund 8.000 Kinder und Jugendliche unterrichtet.

Ganztagesangebote gibt es an der Grund- und Hauptschule Bilharzschule, an der Theodor-Heuss-Realschule, am Hohenzollerngymnasium sowie an der Realschule und im Gymnasium Liebfrauenschule.